Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Seelenkommunikation

 

Über die Bildsprache Ihrer Seele - in Ver-bindug mit Dankbarkeit (einem Seinszustand), können wir gemeinsam Zielerreichung und Erfolg in Ihr Leben bringen und so u.a. Ihren Traumberuf sichtbar und nachverfolgbar machen.

---

Sie erlernen zudem was  ein Seinszustand ist und wie man aus eben diesem und der Dankbarkeit Kreatives und Förderliches erschaffen kann.

Erfolg, Seelenkommunikation und die Trinität des Menschen

Meine Betrachtung zur Körper-Geist-Seele Enheit - oder auch: Die Trinität des Menschen.

 

Seite 2 von 2

 Die Seele - ein Erklärungsversuch

Sie inkarniert in uns, um uns Erfahrungen machen zulassen - z.B. um bestimmten Aufgaben nachzukommen, und sucht sich dazu ganz bewusst die Familie, das soziale Umfeld und das Land aus in dem wir dann zur Welt kommen dürfen.

"...wir sind spirituelle Wesen, die eine menschliche Erfahrung machen." (Pierre Teilhard Chardin)

Die Seele weiß dabei ganz genau, was für uns gut ist und führt unseren Geist anhand einer riesigen Blaupause (Seelenplan) durch unser Leben; auf ihr sind bereits alle Möglichkeiten, alle Richtungen verzeichnet - oder besser: vorgezeichnet.

Sie verhält sich dabei wie ein kleines Mädchen, das den Erwachsenen (unseren Geist) an der Hand führt. Doch, wenn dieses kleine Mädchen nicht das bekommt, wovon es weiß, dass dieses gut für den Erwachsenen ist, dann kann sie auch mit Gewalt reagieren. Ihre Ausdrucksformen hierzu können sein: körperliche Symptome wie z.B. Magendruck, Übelkeit, Knieprobleme etc.,  bis hin zu diversen psychosomatischen* Krankheitsbildern. Diese widerum können uns darauf hinweisen, dass irgendwas nicht so läuft, wie es in nach unserem riesigen Seelenplan (Blaupause des Lebens) aktuell sein sollte.

Doch wir haben, Dank unseres freien Willens, die Wahl diesem zu folgen oder auch nicht - wir können uns jedesmal anders entscheiden - und das ist auch gut so. 

Eine Fabel hierzu: Eben jenes Mädchen, an der Hand des Erwachsenen, sieht in einem Schaufenster ein großes, rotes und funkelndes Spielzeugauto, dass es unbedingt haben will. Nun versucht es, durch ziehen an der Hand und liebevoll, hoffnungsfrohes Anblicken und blinzeln, den Erwachsenen in die Richtung des Schaufensters zu bewegen, um ihn auf das Auto aufmerksam zu machen - nach dem Motto: "Will ich haben, schenkst du mir das rote Auto?"; doch er lässt sich nicht darauf ein und will in eine andere Richtung gehen.

Bei jedem weiteren Versuch des Mädchens, ihn dazu zu bewegen, ihr das rote Auto zu kaufen, wird der Erwachsene immer uneinsichtiger...es zieht und quängelt immer mehr und ER reagiert entsprechend immer generverter - mit dem Ergebnis, dass das Mädchen ihm irgendwann ein Bein stellt, in der Hoffnung, dass er sich dann eines besseren besinnt und endlich beginnt über sein bisheriges Verhalten nachzudenken...

 

zurück zur Seite 1

 ---

*(Psyche= Geist-Seele Einheit...wenn wir denken (Geist) hat dies Auswirkung auf unsere Seele und das ist unsere Psyche...und beide haben somit auch Einfluss auf unseren Körper (soma).

 

Beipiele für das, was gut für uns ist (laut Seelenplan): Ruhe, Freizeitgestaltung, das richtige Essen, den richtigen Job , Musik hören, den richtigen Partner etc. - alles stets zur rechten Zeit. Das Ganze kennen wir auch unter dem Begriff Intuition - unser Bauchgefühl!